Landwirtschaft

Das Wachstum der Weltbevölkerung wird bis 2030 zu einem Anstieg der Nahrungsmittelproduktion um 50 Prozent führen. Das stellt die Fähigkeit der Landwirtschaft auf die Probe, die globale Nachfrage nach Nahrungsmitteln zu befriedigen.

Weltweit gibt es über 500 Millionen kleinbäuerliche Betriebe, die eine entscheidende Rolle in der weltweiten Nahrungsmittelproduktion spielen, aber die meisten sind anfällig für den Klimawandel, volatile Preise und unlauteren Wettbewerb.

Oikocredit ist einer der weltweit führenden sozialen Investoren in der Landwirtschaft. Wir glauben, dass Investitionen in diesem Sektor eine der wirksamsten Möglichkeiten sind, Arbeitslosigkeit und Armut auf dem Land zu verringern und zur lokalen Ernährungssicherheit beizutragen.

Mit unserem Landwirtschaftsportfolio unterstützen wir KleinbäuerInnen, indem wir landwirtschaftlichen Genossenschaften, ProduzentInnen, Verarbeitern und Vertreibern Zugang zu Finanzmitteln sowie Beratung und Schulungen ermöglichen.

Viele Oikocredit-Partner im landwirtschaftlichen Bereich sind biozertifiziert und/oder haben ein „Fair Trade"-Siegel, das nachweist, dass ihre Produktions- und Handelsverfahren den Standards der World Fair Trade Organization, der Fairtrade Labelling Organization oder einer anderen internationalen Zertifizierungsstelle entsprechen.

Quellen: FAO 2017: The future of food and agriculture; IFAD 2013: Smallholders, food security and the environment