Finanzierungen

Oikocredit refinanziert Mikrokreditprogramme sowie weitere sozial arbeitende Klein- und Mittelbetriebe. Damit unterstützt die internationale Entwicklungsgenossenschaft den Aufbau finanzieller Infrastrukturen in Asien, Afrika, Lateinamerika und Osteuropa, sodass auch für Menschen in Armut ein Zugang zu Finanzdienstleistungen geschaffen wird.

Die von Oikocredit refinanzierten Mikrokreditprogramme vergeben kleine unternehmerische Startdarlehen zu fairen Konditionen an einkommensschwache Menschen, die normalerweise keinen Zugang zu regulären Bankkrediten haben.

Zudem werden unter anderem Kleinunternehmen und Bauernkooperativen mit direkten Darlehen unterstützt (z.B. für die Anschaffung von Erntemaschinen).

Im Fokus stehen ländliche Projekte sowie Organisationen mit dem Schwerpunkt Frauen und Neugründungen.

Finanzierungsinstrumente

  • Darlehen: ab 50.000 Euro, vorwiegend in der jeweiligen Landeswährung 
  • Kapitalbeteiligungen: Stärkung der Eigenkapitalbasis von Unternehmen, die für wirtschaftlich benachteiligte Menschen Erwerbsmöglichkeiten schaffen
  • Kreditlinien: flexible Vereinbarungen mit meist kürzerer Laufzeit, durch die eine Partnerorganisation einige Monate im Jahr Betriebskapital in Anspruch nehmen kann

Mehr zum Thema "Faire Geldanlage" (auf Englisch)