Neuigkeiten im Juli
Oikocredit Austria
07/2019

Liebe Freundinnen und Freunde von Oikocredit!

Was für eine Ehre: Oikocredit war zu Besuch bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen! Gemeinsam mit der Sauti Kuu Foundation von Auma Obama und den TeilnehmerInnen unseres Bildungsprojekts wurden wir in der Hofburg empfangen. Van der Bellen lobte die Idee des Wissensaustauschs zwischen Afrika und Österreich. Mehr dazu lesen Sie im Nachbericht!

Vielleicht haben Sie auf ORF III oder auf ServusTV bereits eines unserer neuen Testimonials aus Südtirol gesehen...? Die Mitglieder und InvestorInnen erzählen, wieso sie bei Oikocredit sind, und machen so Werbung für uns. Die Videos - auch jene mit AnlegerInnen aus Österreich - können Sie auf unserem YouTube-Kanal ansehen.

Viel Vergnügen beim Lesen wünscht
Ihr Oikocredit-Team

 

Appetit auf mehr!

Mit Anfang 30 besitzt Jessy Chipindo aus Sambia ihr eigenes Restaurant und führt 32 MitarbeiterInnen. Trotz eines schweren Schicksalsschlags hat sie es geschafft - mit viel Durchhaltevermögen und etwas finanzieller Hilfe unseres Partners EFC Zambia

Zum Beitrag >
 

Die Hausarbeit gerecht teilen

Wie Männer sich an Waschmaschine und Elternabende gewöhnen und Frauen erfolgreiche Schweinezüchterinnen werden: Lesen Sie im Bericht mehr über unser Schulungsangebot zum Thema Geschlechtergerechtigkeit und wie dieses auch die Einkommen der Familien steigert!

Zum Beitrag >
 

Kommende Veranstaltungen

30. August bis 1. September: ÖKO FAIR - Die Tiroler Nachhaltigkeitsmesse

Freitag und Samstag 10-19 Uhr sowie Sonntag 10-17 Uhr

Messe Innsbruck, Eingang Ost (Claudiastraße/Ing.-Etzel-Straße), 6020 Innsbruck

 

Oikocredit-Produkt im Juli!

Der Wein von La Riojana

La Riojana ist die erste Weinbaugenossenschaft in Argentinien mit Fairtrade-Siegel und der weltweit größte Produzent fair gehandelten Bio-Weins. Neben Wein produziert der Oikocredit-Partner Traubensaft und Olivenöl für den einheimischen und internationalen Markt. Die Mitglieder der Genossenschaft sind meist kleine Winzerbetriebe, die nur im Zusammenschluss eine gute Verhandlungsbasis für ihre Preise haben. Die Genossenschaft bietet den LandwirtInnen außerdem Kredite und technische Unterstützung. Die Weine sind zum Beispiel über GEPA erhältlich.

Zur Projektseite von La Riojana >
 
Follow us on: