Neuigkeiten im Februar
Oikocredit Austria
02/2021

Liebe Freundinnen und Freunde von Oikocredit!

Für zahlreiche Menschen gehört der Kaffeegenuss zum Alltag - sei es in der Früh zum Aufwachen oder zu einem Stück Kuchen bei der Jause. Aber wie viele denken auf dem Weg zur Kaffeemaschine an jene Menschen, die den Kaffee angepflanzt und geerntet haben? Diese Menschen, die KaffeebäuerInnen im Globalen Süden, stehen vor vielen Herausforderungen: etwa dem Kaffeerost, der die Pflanzen befällt, Preisschwankungen und nicht zuletzt der Klimakrise.  

Zu diesen KleinbäuerInnen gehört auch Domingo Medina Zacharias aus Guatemala (im Bild oben). Sein Vorteil: Er ist Mitglied von Chajul, einer von Oikocredit - und damit von Ihnen - mitfinanzierten Kooperative. Was sie tut, damit ihre Mitglieder gut von ihrer Ernte leben können, erfahren Sie auf unserer Website.

Lesen Sie im nachfolgenden Newsletter mehr zum Thema Kaffee, hören Sie unseren Podcast und melden Sie sich gleich für unsere anstehenden Veranstaltungen an!

Wir wünschen Ihnen alles Gute,
Ihr Oikocredit-Team

 

Das Auf und Ab der Kaffeepreise

Zusammen mit Fair Trade USA und dem US-Hilfswerk Catholic Relief Services hat Oikocredit ein dreijähriges Projekt zur Unterstützung von KaffeebäuerInnen abgeschlossen. Ziel ist ein besseres Preisrisikomanagement, um die Absatzpreise kleinerer KaffeeproduzentInnen in Lateinamerika zu stabilisieren.

Zum Beitrag >
 

Reinhören: Unser Podcast FAIR

Unsere KollegInnen Martin Werner (Deutsche Schweiz) und Katharina Welp (Deutschland) berichten jeden Monat über Ideen und Menschen, die dazu inspirieren die Welt fairer zu gestalten - seien es Initiativen zur Lebensmittelrettung, inklusives Spielzeug oder Frauenkaffee aus Ruanda. 

Zum Podcast >
 

Saubere Energie für Afrika

Wie ein kleiner Kochofen (im Bild) das Leben von Menschen in Ostafrika schlagartig verbessern kann, schilderten Anfang Februar Ruben und Judith Walker von African Clean Energy. Bei unserem Webinar gab der Oikocredit-Partner Einblick in sein stark wachsendes Unternehmen. Verpasst? Lesen Sie unseren Nachbericht!

Zum Nachbericht >
 

Kommende Veranstaltungen

26. und 27. Februar: GUTES GELD LAB 2021: Mit einer Doku, in Vorträgen, Workshops, Diskussionsrunden und Interviews bringt Oikocredit Deutschland Klarheit ins Finanz- und Wirtschaftssystem, hinterfragt es und beleuchtet Alternativen. Online, Freitag 17-20 Uhr und Samstag 11-15:30 Uhr (Eine Teilnahme an einzelnen Programmpunkten ist möglich.)

9. März: Webinar "Wirtschaftliches Empowerment von Frauen im Globalen Süden" anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März. Mit WIDE und ega:frauen im zentrum diskutieren wir Erfolge und Herausforderungen bei der Stärkung von Frauen. Zu Gast ist auch die entwicklungspolitische Sprecherin der SPÖ, NAbg. Petra Bayr. 17-19 Uhr

14. April: Webinar mit Oikocredit International: "Mikrofinanz in Lateinamerika" mit unserem Partner ProMujer, einer Mikrofinanzinstitution, die Kredite, medizinische Dienstleistungen und betriebswirtschaftliche Schulungen für Frauen mit geringem Einkommen bietet. 19:30-20:30 Uhr

Für die Veranstaltungsdetails und die Anmeldung klicken Sie bitte auf den jeweiligen Link!

 

KundInnen-Termine mit Voranmeldung möglich

Vorbehaltlich eines harten Lockdowns bieten wir persönliche Beratungstermine in unserer Geschäftsstelle am Möllwaldplatz 5/4, 1040 Wien an. Wir sind zu den folgenden Geschäftszeiten für Sie da: Montag bis Donnerstag, 9 bis 15 Uhr, sowie Freitag, 9 bis 14 Uhr.

Bitte beachten Sie:

  • Persönliche Termine sind nur mit Voranmeldung möglich.
  • Terminvereinbarung telefonisch unter +43 1 505 48 55 zu den oben genannten Geschäftszeiten oder per E-Mail an office@oikocredit.at
  • Bitte tragen Sie bei Ihrem Termin eine FFP2-Maske.
  • Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände nach dem Eintreten ins Büro. Das Desinfektionsmittel stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
  • Halten Sie Abstand zu anderen Personen.
 
Folgen Sie uns auf: