Neuigkeiten im Jänner
Oikocredit Austria
01/2019

Liebe Freundinnen und Freunde von Oikocredit!

Neues Jahr, neue Motivation! Viele fassen sich Vorsätze. Wir finden, sich ehrenamtlich zu engagieren ist immer ein guter. Auch bei Oikocredit arbeiten viele Menschen ehrenamtlich mit. Sie halten Vorträge, sind bei Veranstaltungen vor Ort oder helfen bei Bürotätigkeiten. Falls auch Sie Oikocredit Zeit schenken möchten, melden Sie sich bei Maja Spnulovic unter mspnulovic@oikocredit.at. Wir freuen uns auf Sie!

Auch Oikocredit lässt der Klimawandel und seine Auswirkungen nicht kalt. Die Beiträge in diesem Newsletter berichten über unterschiedliche Aspekte unseres Engagements.

Viel Vergnügen beim Lesen wünscht
Ihr Oikocredit-Team

 

 

Vorsorge gegen Naturkatastrophen

Oikocredit hilft seinen Partnern nicht nur finanziell, sondern auch mit Beratungen - zum Beispiel jenen zur Vorsorge gegen Katastrophen. Im Interview erklärt Marilou Juanito die Bedeutung des „Disaster Risk Reduction Management“-Programms und was es umfasst.  

Zum Beitrag >
 

Mikrofinanz und Klimawandel

Unsere ehrenamtliche Mitarbeiterin Maria Berger untersuchte in ihrer Masterarbeit, wie die Mikrofinanz zur Bekämpfung des Klimawandels beitragen kann. Dafür analysierte sie auch Oikocredit-Partner in fünf zentralamerikanischen Ländern.

Zum Beitrag >
 

Infovorträge im Februar

Für den Infoabend im Jänner sind leider schon alle Plätze vergeben. Am Dienstag, 26.02. findet aber bereits der nächste Infoabend im Wiener Büro statt. Und in der Woche davor, am Donnerstag, 21.02., spricht Helmut Berg in der Bildungsakademie "Von Armut, Geld und sozialem Frieden".

Zu den Veranstaltungen >
 

Oikocredit-Produkt im Jänner!

Solargeräte von SolarNow

Erneuerbare Energien sind nicht nur gut für die Umwelt, sondern bieten Menschen, die nicht ans Stromnetz angeschlossen sind, einen Zugang zu Energie. Seit 2017 arbeiten wir mit SolarNow zusammen. Das Unternehmen verkauft, finanziert und installiert Solarsysteme und Solargeräte für Haushalte und Unternehmen ohne Zugang zum Stromnetz in Ostafrika. Nun hat es ein neues Investment von Oikocredit und responsAbility erhalten, das es ermöglicht, 17.500 neue netzunabhängige Solarsysteme bereitzustellen.

Zum Beitrag >
 
Follow us on: