Neue Kauf- und Rückkaufsrichtlinie tritt mit 1. September in Kraft

Neue Kauf- und Rückkaufsrichtlinie tritt mit 1. September in Kraft

Corona Statement_nur Logo.jpg17. August 2020

Diese dient der Gleichstellung aller Oikocredit-InvestorInnen.

Am 1. September 2020 tritt eine neue Kauf- und Rückkaufsrichtlinie in Kraft. Die AnlegerInnen haben weiterhin jederzeit die Möglichkeit Aufstockungen ihres Investments vorzunehmen und Rückkaufanträge zu stellen. Die Käufe sowie Rückkäufe werden nach Zustimmung von Oikocredit dann jeweils zu Beginn des Folgemonats (bis zum 10. Werktag) durchgeführt. Dies bedeutet, dass der Kauf bzw. Rückkauf von Genossenschaftsanteils-Zertifikaten bis zu sechs Wochen nach der jeweiligen Überweisung bzw. des jeweiligen Rückkaufantrags durchgeführt und bestätigt wird.

Auf die Berechnung der Dividende hat diese rein administrative Änderung keinen Einfluss. Die Richtlinie ermöglicht europaweit einheitliche Kauf- und Verkaufsfristen und damit eine Gleichstellung aller Oikocredit-InvestorInnen sowie eine gezieltere Steuerung und Sicherung der Liquidität.

Die österreichischen AnlegerInnen wurden im Juli bereits per postalischer bzw. E-Mail-Aussendung über diese Neuerung informiert.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Büro in Wien: per E-Mail an office@oikocredit.at oder telefonisch unter +43 (0)1 505 48 55.

« Zurück