Musoni: KundInnen mit niedrigem Einkommen im digitalen Zeitalter an die erste Stelle setzen

Musoni: KundInnen mit niedrigem Einkommen im digitalen Zeitalter an die erste Stelle setzen

Muranga (67).jpg19. November 2019

Unser Partner Musoni Kenya Microfinance ist weltweit die erste bargeldlose Mikrofinanzinstitution.

Die digitale Revolution erweitert das Angebot und die Bereitstellung von Finanzdienstleistungen für diejenigen, die traditionell von den Banken übersehen werden, mit E-Geld-Modellen und neuen digitalen Zahlungsplattformen. Wir haben uns die Arbeit des Oikocredit-Partners Musoni Kenya Microfinance, einem Pionier in der Bereitstellung digitaler Finanzdienstleistungen, angesehen. Wir erfuhren, wie seine Zusammenarbeit mit Oikocredit bezüglich der Kundenschutzprinzipien hilft, einkommensschwache KundInnen zu bedienen.

Weltweit erste bargeldlose Mikrofinanzinstitution

Der 2009 gegründete Oikocredit-Partner Musoni Kenya Microfinance ist eine preisgekrönte und innovative Mikrofinanzinstitution (MFI) für mobiles Geld mit Sitz in Nairobi. Ziel ist es, benachteiligte und nicht bankengebundene Menschen in städtischen, halbstädtischen und ländlichen Gebieten Kenias durch die Bereitstellung digitaler Finanzdienstleistungen zu unterstützen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Kleinstunternehmen, Frauen und KleinbäuerInnen. Zu den angebotenen digitalen Finanzdienstleistungen gehören Darlehen für Gruppen, für Einzelunternehmen, Ökoenergieprojekte, Agrarunternehmen, Notfallsituationen und Bildungsgebühren.

Musoni wurde als erste 100% bargeldlose Mikrofinanzinstitution der Welt sowie als erste MFI in Ost- und Zentralafrika anerkannt, die von der Smart Campaign für die Einhaltung der Client Protection Principles (CPP, dt.: Kundenschutzprinzipien) bei ihren Aktivitäten zertifiziert wurde. 

Die CPP sind so aufgebaut, dass sie Finanzinstituten helfen:

  • die direkte Beteiligung der KundInnen an der Entwicklung von Produkten, die ihren Bedürfnissen entsprechen, sicherzustellen;
  • Maßnahmen zur Verhinderung von Überschuldung der KundInnen zu ergreifen;
  • Transparenz um jeden Preis zu gewährleisten;
  • Produkte so zu bepreisen, dass sie den KundInnen keinen Schaden zufügen;
  • die faire und respektvolle Behandlung der KundInnen zu fördern;
  • die Privatsphäre der Kundendaten zu schützen und
  • kundenorientierter Mechanismen zur Lösung von Beschwerden einzuführen.

Oikocredit-Partnerschaft

Oikocredit ist 2015 mit Musoni eine Partnerschaft in Form einer Beteiligung eingegangen, um das Wachstum der kenianischen MFI zu unterstützen und das Ziel der Organisation zu würdigen, digitale Finanzdienstleistungen für KundInnen mit niedrigem Einkommen anzubieten.

Anthony Gichini, Oikocredits Equity Officer für Ostafrika, erläutert die Gründe für die Unterstützung von Musoni: „Wir haben uns über die Beteiligung an Musoni gefreut, da sie über ihre mobile Zahlungsplattform effizient Kredite an unterversorgte Teile unserer Gesellschaft vergeben können. In der Folge begann Musoni auch andere technologiegestützte Kreditlösungen anzubieten, ist aber gleichzeitig eine wirklich kundenorientierte Organisation geblieben, wie die kürzlich erfolgte Smart Campaign-Zertifizierung zeigt".

Stanley Munyao, CEO von Musoni, erklärt weiter, dass die Organisation bei ihrer Gründung ausschließlich digital war: "Musoni war von Anfang an digital, denn unsere Vision ist, die effizienteste Mikrofinanzinstitution in Kenia zu sein, indem wir bargeldlos, papierlos und datengesteuert sind, um so die preiswertesten, flexibelsten und kundenorientiertesten Finanzdienstleistungen auf dem Markt anzubieten."

Technologie spart Zeit

Welche spezifischen Vorteile bietet die Tätigkeit als digitale Mikrofinanzinstitution?

Einige sind offensichtlicher als andere: Die Bereitstellung digitaler Finanzdienstleistungen kann dazu beitragen, mehr Menschen zu niedrigeren Kosten zu erreichen. Darüber hinaus ermöglicht die digitale Innovation eine viel breitere Palette innovativer Onlinedienste und eine schnellere Bereitstellung an eine größere Anzahl von Menschen.

Ein wichtiger Vorteil ist, dass die Technologie den Prozess des Kreditantrags eines Kunden oder einer Kundin deutlich beschleunigt, wie Stanley Munyao erklärt: "Die Verwendung von Tablets durch unsere Kreditsachbearbeiter spart viel Zeit bei der Beantragung, Bearbeitung, Auszahlung und Verwaltung eines Kredits; dies ist nicht der Fall bei traditionellen Mikrofinanzinstituten, bei denen die Kreditsachbearbeiter den Prozess manuell bearbeiten.“

„Dies gilt insbesondere dann, wenn die Kreditsachbearbeiter Kunden in abgelegenen Gebieten besuchen müssen. Die Zeitersparnis durch die Onlineanträge ermöglicht es unseren Kreditsachbearbeitern, andere Kunden zu erreichen, mehr Kundenschulungen durchzuführen und qualitativ hochwertige Beziehungen zu Kunden aufzubauen."

Kundenschutz-Schulung

Im Oktober 2017 führte Musoni mit Unterstützung von Oikocredit eine CPP-Schulung des Managementteams und der AußendienstmitarbeiterInnen sowie eine Kundenschutzbewertung durch, um den Grad der Einhaltung der von der Smart Campaign geförderten Standards festzustellen.

Die Förderung guter Kundenschutzpraktiken bei ihren MFI-Partnern ist eine der stärksten sozialen Verpflichtungen von Oikocredit, was von allen Partnern verlangt, die Kundenschutzprinzipien formell zu befürworten. Darüber hinaus verfügt Oikocredit über interne Expertise zu den Prinzipien selbst, da eine Reihe von Oikocredit-MitarbeiterInnen den „Lead Assessor“- und „Assessor“-Status der Smart Campaign erhalten haben.

Einen Schritt weiter als die CPP-Befürwortung geht die CPP-Zertifizierung. Das CPP-Zertifizierungsprogramm ist eine unabhängige externe Bewertung. Die CPP-Zertifizierung ist ein klares Zeichen für die Öffentlichkeit, dass eine Organisation angemessene Standards erfüllt und ein hohes Maß an Engagement zeigt, die EndkundInnen sowohl zu bedienen als auch zu schützen. 

Nach der CPP-Schulung mit Oikocredit startete Musoni ein Programm, das zur CPP-Zertifizierung führte. Im April 2019 erreichte Musoni sein Ziel und die vollständige Einhaltung der CPP-Standards (von einem externen Auditor geprüft), was Musoni Kenya Microfinance weltweite Anerkennung als erste Mikrofinanzinstitution mit der Client Protection (ISO)-Zertifizierung in Ost- und Zentralafrika einbrachte.

Ergebnisse des CPP-Trainings und der Zertifizierung

Zu den Änderungen, die Musoni beschlossen hat, gehören unter anderem die folgenden: Einhebung von gestaffelten Zinsen anstatt der Einhebung von Pauschalzinsen; Ausgabe eines Key Facts Sheet zur Erhöhung der Transparenz – das ist ein zusammenfassendes Dokument, das alle Kostenelemente des Darlehens eines Kunden oder einer Kundin enthält; Offenlegung der Gesamtkosten von Darlehen gemäß dem annualisierten Prozentsatz (APR); Entwicklung und strikte Einhaltung der Umsetzung einer Kreditausschlussliste; Überwachung von Verkaufstechniken; und Gewährleistung, dass die KundInnen eine Abkühlungsfrist zwischen den Darlehen einhalten, um eine Ermüdung bei der Rückzahlung zu vermeiden.

Risikominderung für KundInnen

Sorgfältig und entsprechend den Kundenbedürfnissen umgesetzt kann die Digitalisierung schutzbedürftigen Gruppen mit niedrigem Einkommen und ihren Gemeinschaften als Ganzes zugutekommen. Sie kann Finanzinstitute dazu befähigen, eine größere Anzahl von KundInnen zu gewinnen und zu bedienen und die Effektivität ihres Dienstes zu verbessern. Gleichzeitig ist die Einhaltung der Kundenschutzprinzipien ein wichtiges Instrument, um die Risiken (wie z.B. Überschuldung) zu mindern, die ein einfacherer Zugang zu digitalen Geldbörsen mit sich bringen kann.

Im Zeitalter datengetriebener Dienste hat Musoni gezeigt, dass Anbieter digitaler inklusiver Finanzdienstleistungen Technologie nutzen können, um immer mehr Menschen mit niedrigem Einkommen zu erreichen, Risiken zu minimieren und Kundenschutzprinzipien umzusetzen. Die Richtlinien zum Schutz der KundInnen sind ein nützliches Instrument bei den Bemühungen, das Leben von Menschen mit niedrigem Einkommen und ihren Gemeinschaften zu verbessern und es Mikrofinanzinstitutionen zu ermöglichen, ihre soziale Wirkung zu maximieren.

« Zurück