Oikocredit schafft hunderte faire Jobs in Kenia

News item Fertiplant photo.jpg30. Oktober 2018

Oikocredit beteiligt sich an der ersten Düngemittelgranulierungs- und -fertigungsanlage in Subsahara-Afrika, Fertiplant East Africa.

Oikocredit schließt sich der International Finance Corporation (IFC) an, um den Bau der Anlage zu finanzieren. Ziel ist, dass sich die Einkommen der BäuerInnen durch die Nutzung der Anlage sowie die Ernährungssicherheit in der Region erhöhen.

Die Beteiligung unterstützt die Finanzierung der zweiten Bauphase der Düngemittelanlage, die im November beginnt und voraussichtlich im September 2019 abgeschlossen sein wird. Fertiplant East Africa Ltd. errichtet die Anlage, die 100.000 Tonnen Dünger pro Jahr produzieren wird, in Nakuru im zentralen Rift Valley in Kenia.

Fertiplant erwartet, dass das Projekt während dem Bau der Anlage und deren Betrieb Hunderte von Arbeitsplätzen schafft. Die Fertigstellung der Anlage ermöglicht den LandwirtInnen der Region außerdem Zugang zu erschwinglichen, lokal produzierten und maßgeschneiderten Düngemittelkombinationen, was zu einer höheren Produktivität der Pflanzen führen wird.  

Anthony Gichini, Equity Officer für Ostafrika von Oikocredit, sagt: "Die Entscheidung, Fertiplant zu unterstützen, entspricht der Mission von Oikocredit, in Organisationen zu investieren, die die Lebensqualität einkommensschwacher Menschen nachhaltig verbessern können. Wir erwarten, dass die Düngemittel von Fertiplant einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der landwirtschaftlichen Erträge und der Einkommen der Landwirte leisten und zur Ernährungssicherheit und Wirtschaft der Region beitragen werden."

« Zurück