Empowerment durch Mikrofinanz

Grace Njoroge06. Dezember 2017

„In Afrika gibt es nichts Wichtigeres, als Frauen zu fördern und zu unterstützen. Empowerment einer Frau ist so, als ob man ein ganzes Land unterstützen würde. KWFT ist für mich Empowerment durch Bildung, Wissen und Finanzielles.“

Grace Njoroge ist Unternehmerin, Ehefrau und Mutter von drei Söhnen. Die Familie lebt in Thika, nordöstlich von Nairobi. So, wie viele andere Frauen in Kenia, hatte sie zunächst Schwierigkeiten, sich ihrem Unternehmen zu widmen und gleichzeitig für ihre Familie zu sorgen. Als ihr Metallwarengeschäft immer schlechter lief, wandte sie sich einer Branche zu, die sie bereits besser kannte: Textilien. Trotzdem fehlte Grace immer noch das nötige Kapital und die Expertise, um ihr neues Unternehmen dauerhaft erfolgreich zu führen.

Die Kenya Women Microfinance Bank (KWFT)

Im Jahr 1996 trat Grace der Kenya Women Microfinance Bank (früher: Kenya Women Finance Trust) bei. KWFT ist eine Mikrofinanzinstitution, die bereits 1981 von einer kleinen Gruppe von Frauen gegründet wurde. Sie vergibt Kredite und Sparprodukte an mehr als 500.000 Frauen in Kenia.

Grace Njoroge

Der Fokus von KWFT liegt auf dem Empowerment von Frauen. Die Partnerschaft mit Oikocredit brachte KWFT mehr Kapital, das sie an die Kundinnen weitergeben kann. Mikrofinanz bietet Frauen die Möglichkeit, Entscheidungen unabhängig und eigenständig zu treffen. Zusätzlich zeigt eine Studie den Zusammenhang zwischen Mikrofinanz und der Reduzierung von Armut bzw. der Steigerung finanzieller Nachhaltigkeit und sozialem sowie politischem Empowerment von Frauen.

Graces Geschichte

Neben der finanziellen Unterstützung, arbeitet Oikocredit mit ihren PartnerInnen an der Verbesserung der Sozialen Wirkung und dem Ausbau des Capacity Buildings. Partner wie KWFT geben Wissen in Form von Schulungen und Beratung an ihre Kundinnen weiter. Das war auch bei Grace so: „Als ich KWFT beigetreten bin, haben mir die Schulungen am meisten gebracht. Sie haben uns damals viel über Wirtschaft beigebracht, wie man mit Geld umgeht und wie man Risiken vermeidet, wenn man einen Kredit aufnimmt.“

Kurz nach ihrem Beitritt gründete Grace eine kleine Spargruppe, in der sie mit einigen anderen Frauen einen Gruppenkredit aufnahm. Nachdem die Gruppe die Schulungen bei KWFT abschloss, den Kredit zurückbezahlte und zeigte, dass sie verantwortungsbewusste Kundinnen sind, beantragten die Mitglieder einen individuellen Kredit, mit dem sie ihre Geschäfte ausbauten und die Familie unterstützen.

KWFT hat Grace ermöglicht, das 1998 gegründete Textilunternehmen zu erweitern und auszubauen: „Als ich in die Textilbranche wechselte, stand ich alleine da. Ich konnte mir nicht einmal Materialien leisten. Heute habe ich fünf Angestellte und genügend Platz, um meine Waren zu lagern und zu präsentieren. Mein Geschäft entwickelt sich auch jetzt stetig weiter.“

Graces Textilunternehmen in Thika, Kenya

Und wie geht es den anderen Mitgliedern aus Graces Spargruppe? Sie zeigen, dass Kredite von KWFT auf vielfältige Weise genutzt werden können. Ein Mitglied nahm einen Kredit auf, um ein Gewächshaus und einen Wassertank für ihre Farm anzuschaffen. Eine andere Kundin finanzierte ihrer Tochter die Schulausbildung, von der Grundschule bis zur Universität.

Entrepreneurship und Wachstum

Mit der Zeit und der Sicherheit, eine verantwortungsvolle Geschäftsfrau zu sein, konnte Grace ihren Kreditrahmen von maximal 30.000 Kenia-Schilling (ca. 270 Euro) auf 3 Millionen Kenia-Schilling (ca. 27.000 Euro) ausweiten.

Graces Geschäftsideen florieren: Sie eröffnete kürzlich einen KWFT-Schalter in ihrem Textilunternehmen. KWFT-Kundinnen können dort Geld einzahlen und abheben, ohne zu einer weit entfernten Niederlassung reisen zu müssen. Nachdem Grace außerdem Aktien von KWFT erworben hat, hat sie noch ein zusätzliches Einkommen.

Die KWFT-Filiale in Graces Shop.

Während Graces Mann als Bauarbeiter tätig ist, besuchen ihre beiden ältesten Söhne die Universität. Der jüngste Sohn ist erst im Volksschulalter. Grace hat große Pläne für die Zukunft: „Mein Traum ist es, eine Textil-Produktionsstätte zu eröffnen. Ich würde Uniformen für die Angestellten von KWFT, für die kenianische Navy und für alle, die Uniformen brauchen, herstellen.“

« Zurück