Über Auf den Spuren von Oikocredit in Ecuador

Auf den Spuren von Oikocredit in Ecuador

Trotz vieler Exportgüter wie Kaffee, Bananen, Zucker und auch Erdöl ist Ecuador das viertärmste Land Südamerikas. Die Ungleichheit innerhalb des Landes ist sehr groß, denn 20 Prozent der Bevölkerung erzielen 58 % des Nationaleinkommens. 15 % der Bevölkerung müssen mit weniger als 1 US-Dollar pro Tag auskommen. Ein Vergleichswert aus Österreich: Das BIP pro Kopf liegt bei rund 43.000 US-Dollar. In Ecuador beträgt das BIP pro Kopf lediglich ein Viertel davon: nämlich 11.160 US-Dollar.

Die Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit finanziert derzeit über 20 Mikrofinanzpartner und kleinbäuerliche Genossenschaften in Ecuador. Was diese Unterstützung im Leben der Menschen bewirkt, davon möchten wir Ihnen bei dieser Gelegenheit berichten.

Wenn Sie mehr über die Arbeitsweise der Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit vor Ort erfahren möchten, laden wir Sie herzlich zu diesem Informationsnachmittag ein. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit Fragen zu stellen und möchten Sie über die aktuellen Entwicklungen bei Oikocredit persönlich informieren.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an:

Petra Gmeindl
T: 01/505 48 55-12
M: pgmeindl@oikocredit.at

Anmelden

Sie können sich noch registrieren. Kommen Sie auch?

Ja, ich möchte mich registrieren.

Teilen